KONSUMENT.AT - Datenschutz: Spotify - Umsichtige Nutzung empfohlen

Datenschutz: Spotify

Abgehört

Seite 4 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2015 veröffentlicht: 24.09.2015

Inhalt

Umsichtige Nutzung empfohlen

Summa summarum gewährleistet die Firma keinen Datenschutz, der europäischen Standards entspricht, wie sich ebenfalls aus den Bestimmungen herauslesen lässt. Denn Informationen über User, die innerhalb Europas erfasst werden, können an Dritte weitergegeben werden, die in Ländern wie den USA, Brasilien, Japan, Taiwan oder Singapur ansässig sind.

"Nutzen Sie Spotify daher umsichtig und denken Sie über Ihre Einstellungen nach", warnt der Dienst in seinen Bestimmungen sogar ein wenig vor sich selbst – bastelt aber gleichzeitig an immer neuen Angeboten, die immer neue Möglichkeiten der "Kundendurchleuchtung" mit sich bringen.

Kooperation mit Schlafüberwachungssystem

So gab der Konzern gerade erst eine Kooperation mit einem intelligenten Schlafüberwachungssystem bekannt. In der Mitteilung versprechen Spotify und Withings Aura gemeinsam ein "vollkommen neues Aufwach- und Einschlaf-Erlebnis" sowie einen optimalen Schlaf – ausgewählten, auf den Kunden zugeschnittenen Licht- und Klangprogrammen sei Dank. Ob‘s funktioniert, wird freilich kontrolliert, und zwar mithilfe von speziellen Sensor-Matten. Big Brother wünscht eine gute Nacht!

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
11 Stimmen
Weiterlesen